Gesprächskreise

Ein wohnortnahes Angebot für Angehörige von Menschen mit Demenz

Eine schwierige Situation

Demenz in der eigenen Familie konfrontiert mit Gefühlen wie Hilflosigkeit, Ohnmacht, Versagen, Wut und diffuser Schuld. Gleichzeitig besteht das Bedürfnis, den Betroffenen vor möglicherweise verletzenden Reaktionen der Umwelt zu schützen.

Die Angehörigen fühlen sich häufig unverstanden und ausgegrenzt. Und es kommt (unbeabsichtigt) zum sozialen Rückzug, zum Alleinbleiben mit dem körperlichen und seelischen Druck.

Der Austausch mit anderen Betroffenen hilft

Angehörige brauchen Raum für sich selbst und den Austausch mit anderen Menschen, die sich in einer vergleichbaren Situation befinden. Sie brauchen Akzeptanz und Verständnis für ihre Situation, sie brauchen einen Ort, an dem es nur um sie geht.

Die Gesprächskreise in Duisburg

Wir bieten in Duisburg in verschiedenen Stadtteilen mit unseren Kooperationspartnern Gesprächskreise für Angehörige an, zum Teil mit gleichzeitiger Betreuung der Menschen mit Demenz.

Die Gesprächskreise leben von dem Vertrauen untereinander und von der Gewissheit, dass all das, was in der Gruppe besprochen wird, nicht nach außen getragen wird. Die Gruppen finden regelmäßig einmal im Monat statt. Sie werden fachlich begleitet und moderiert. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Den Flyer können Sie als PDF-Datei hier herunterladen.

 Termine und Orte 2017